Unsere Expertise — Bewährte Methoden und Technologien

Mit uns werden aus theoretischen Methoden praktische Lösungen.

Die Konzepte, Technologien und Werkzeuge, die wir einsetzen und anwenden, sind in der Praxis erprobt und basieren auf den Erfahrungen von 30 Jahren erfolgreicher Beratung.

Last- und Performancetests: Erst testen, dann optimieren.

Last- und Performancetests sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung.

Mit solchen Tests werden die Stabilität und das Antwortzeitverhalten einer Anwendung unter realistischen Bedingungen überprüft. Die zu erwartende Last wird dabei mittels einer Simulation der Anwendungsnutzung erzeugt. Ziel dabei ist es:

  • Fehler aufzudecken, die im funktional orientierten Systemtest/Integrationstest nicht gefunden wurden
  • nichtfunktionale Anforderungen, wie z. B. geforderte Antwortzeiten sowie Mengengerüste, für den Produktivbetrieb nachzuweisen
  • die ausreichende Dimensionierung der Hardwareausstattung zu überprüfen

Wir konzipieren mit Ihnen Last- und Performancetests und führen diese mit etablierten Werkzeugen durch.

Ergänzend unterstützen wir Sie beim Aufbau eines geeigneten Performance-Monitorings für Testüberwachung und Produktivbetrieb (Performance Dashboard). In diesem Rahmen können wir Ihnen mittels eigener Werkzeuge einen Einblick in die Performance Ihrer Server und Java-Anwendungen ermöglichen. Ein Bestandteil dessen kann die Verfolgung von Transaktionen über Servergrenzen hinweg sein.

Auch unabhängig von Last- und Performancetests unterstützen wir Sie bei der Performance-Analyse (aus technischer wie auch aus Nutzersicht) sowie bei der Performance-Optimierung Ihrer Anwendung und Infrastruktur. In Fehlersituationen oder bei Performanceproblemen stehen Ihnen unsere Experten unmittelbar zur Seite. Wenn Sie jetzt Fragen zu Last- und Performancetests haben oder detaillierte Informationen wünschen, wenden Sie sich einfach an Dr. Stefan Kurzbach unter stefan.kurzbach@hbt.de.

Prozess-Analyse und -Automatisierung: Erst modellieren, dann implementieren

Im Rahmen der digitalen Transformation werden immer mehr Geschäftsprozesse teil- oder sogar vollautomatisiert.

Automatisierte Prozesse haben verschiedene Vorteile:

  • bessere Skalierbarkeit, um Ihr Geschäft wachsen zu lassen
  • erhöhte Effizienz, um Prozessstückkosten zu senken
  • vereinfachtes Controlling, um rechtlichen Anforderungen zu genügen

Wir unterstützen Sie bei der Automatisierung Ihrer Prozesse, in dem wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Geschäftsprozesse strukturiert erfassen. Dabei betrachten wir die Abläufe in Ihrem Unternehmen von Anfang bis Ende. Das Ergebnis der Analyse ist

  • eine Definition der Geschäftsprozesse in Form von Diagrammen in der Modellierungssprache „Business Process Model and Notation“ (BPMN2)
  • eine Definition der Geschäftsregeln in Form von Entscheidungstabellen in der Modellierungssprache „Decision Model and Notation“ (DMN)

Die modellierten Prozesse implementieren wir anschließend als Human Workflow Management in Ihrer Systemlandschaft.

Dabei berücksichtigen wir selbstverständlich Ihre bestehenden Anwendungen und schaffen dort wo es nötig ist neue Schnittstellen. Kern der Implementierung ist die sogenannte Process Engine. Hier verwenden wir etablierte, praxis-taugliche Lösungen die sich in vielen Projekten bewährt haben und ergänzen diese, um Ihre speziellen Anforderungen umzusetzen.

Mit unserer Erfahrung beraten wir Sie darin, wie Sie ein effizientes Monitoring Ihrer automatisierten Prozesse aufbauen können. Dieses liefert Ihnen wertvolle Erkenntnisse über Ihre Prozesse und kann der Ausgangspunkt für eine weitere Optimierung dieser sein.

Wenn Sie jetzt Fragen zu Prozess-Analyse und -Automatisierung haben oder detaillierte Informationen wünschen, wenden Sie sich einfach an Andre Hegerath unter andre.hegerath@hbt.de.

Methoden

Langjährige Praxiserfahrung und regelmäßige Fortbildungen ermöglichen uns, bei der Software-Entwicklung sowohl Best-Practices zu berücksichtigen wie auch jederzeit in allen Projektphasen State-of-the-Art zu liefern. Wir setzen primär auf agile Softwareentwicklung und Projektmanagement und ergänzen dies situativ durch bewährte klassische Vorgehensweisen. Unsere maßgeschneiderten Lösungen basieren dabei meist auf folgenden Methoden:

Objekt Orientierte Programmierung

Funktionale Programmierung

Microservice-, Event- und monolitische Architekturen

Agiles Anforderungsmanagement

Analyse und -Design mit UML

BPMN und DMN zur Prozessmodellierung und Ausführung

Agile Softwareentwicklung mit Kanban oder Scrum

Testgetriebene Entwicklung mit Unit-Testing

Testautomation UI & Backend inkl. Performance- & Last-Tests

Continuous Integration & Delivery

Infrastructure as Code

IT-Management mit TOGAF, COBIT, PMI und ITIL

Technologien

Bei der Umsetzung von Softwareprojekten haben sich über die Jahre Erfolgsfaktoren und technologische Treiber herauskristallisiert, die für uns alle Anforderungen an einen erfolgreichen Projektverlauf erfüllen. Unsere Technologie-Schwerpunkte dabei sind:

Java

Spring Boot, Java / Jakarta EE, Hibernate, Kotlin, Camunda, JUnit, Lombok, Java Streams, Netflix OSS

Europcar EBP

Hamburg Airport

 

Web

Typescript, Angular, React, vue.js, Javascript, HTML5, CSS3, Bootstrap, Material Design, Responsive Webdesign, Progressive Web Apps, nginx, Apache, Traefik

HHLA COAST

Spiegel Online

Europcar EBP

 

Mobile

Progressive Web Apps, Android, iOS

 

Data & Events

MySQL, PostgreSQL, Kafka, MongoDB, Redis, Memcached, Lucene, Oracle, DB/2, SQL Server

 

InterSystems

Caché, Ensemble, Iris Data Platform

UKE

 

Operating Systems

Ubuntu, Debian, RedHat, Windows, VMWare, Docker

 

Cloud

Amazon Web Services, Google Cloud Platform, Microsoft Azure, RedHat OpenShift, Gitlab, BitBucket, GitHub, Kubernetes

 

Developer Tools

Intellij IDEA, git, gradle, Maven, npm, Jenkins, Nexus, Docker Compose, Jira, Confluence, Eclipse, Subversion

Ansprechpartner

Klaus Richarz

 
klaus.richarz@hbt.de
+49 40 369 779-0
+49 175 5880159