Sie sind hier: News und Events

TOGAF – wie im echten Leben.

15.03.2017 18:00

Regionalgruppe Hamburg der GI,

Veranstaltung Nr. 300

Abstract:

TOGAF (The Open Group Architecture Framework) hat sich als De-Facto-Standard etabliert. Mit Hilfe dieses Frameworks sollen die Herausforderungen in den Change-Initiativen einer Organisation auf Basis einer konsolidierten Unternehmensarchitektur erfolgreich umgesetzt werden. Die Unternehmensführung, die Business-Bereiche und die IT bekommen eine gemeinsame Zielvorstellung für den letztendlichen Unternehmensnutzen und die notwendigen Aktivitäten. Insbesondere die IT hat ein ganz originäres Interesse hier geordnet vorzugehen. Am Ende des Anforderungs-Implementierungs-Lifecycle beißen auch hier den letzten gerne die Hunde, weil sich im herausfordernden Umfeld die Prioritäten gegenseitig überbieten und die Durchsetzung kurzfristigen Geschäftsnutzens die technologische Schuld leicht anschwellen lässt. Hier hilft TOGAF aber auch nur dann, wenn ein gesunder Pragmatismus herrscht – wie im echten Leben eben auch.

Referent:

Herr Kruse ist Gründer der capitence GmbH. Er unterstützt Konzerne sowie groß und mittelständische Klienten dabei, ihre strategische Ausrichtung zu formulieren und diese in konkreten IT-Initiativen, bis zur Produktionsreife erfolgreich umzusetzen. Als langjähriger Mitarbeiter von IBM hat er über mehr als dreizehn Jahre große Initiativen in vielfältigen Rollen begleitet und dabei Enterprise-Architecture als hilfreiches Mittel schätzen gelernt. Neben Consulting und Projektleitung führt Herr Kruse Zertifizierungstrainings für TOGAF durch und unterstützt Unternehmen bei der Einführung von Enterprise-Architecture-Management.

Simon Kruse

Simon Kruse